Aktuelles

17.09.2012
3. Platz für die Bergisch Gladbacher ISG!
Die Teilnehmer des Kongresses haben die Möglichkeit gehabt, sich mit anderen Akteuren über Erfahrungen zum BID-Prozess auszutauschen. BID bedeutet, dass in Stadtteilen oder Citylagen privat-öffentliche Kooperationen gebildet werden, um gemeinsam die eigene Geschäftsstraße attraktiver zu gestalten. Die Kooperationsstruktur folgt dem Muster der Business Improvement Districts (BID) aus Nordamerika. Eigentümer und Gewerbetreibende schließen sich zusammen und überlegen gemeinsam mit der Stadt, welche Maßnahmen vor Ort ergriffen werden können, um den öffentlichen Raum aufzuwerten - finanziert von den Grundstückseigentümern. In Saarbrücken wurden u.a. juristische Aspekte der Ländergesetze angesprochen und über die Interpretation und praktische Umsetzbarkeit der rechtlichen Rahmenbedingungen für BIDs diskutiert. Interessante Einblicke bot eine BID-Führung durch das BID Burbach, welches in einem sozial schwachen Stadtteil angesiedelt ist und mit durchaus anderen Problemen zu kämpfen hat als Innenstadtlagen. Einblicke in die Arbeit ausländischer BIDs bzw. ähnlicher Konzepte lieferten Gastreferenten aus Frankreich, Serbien, Schweden und Österreich. Der Kongress profitierte insbesondere von den Präsentationen von BID-Initiativen in Deutschland und dem Austausch zwischen den BID-Akteuren.
24.10.2011
Einleitung des Satzungsverfahrens für die gesetzliche ISG Hauptstraße e.V.
Die freiwillige ISG Hauptstraße e.V. hat am 26.09.2011 den Antrag gestellt, das Verfahren für den Erlass einer Satzung nach dem Gesetz über Immobilien- und Standortgemeinschaft (ISSG NRW) einzuleiten. Der dem Antrag beigefügte Entwurf des Maßnahmen- und Finanzierungskonzept sieht folgende Maßnahmen vor: - die Aufwertung der Neugestaltung der Fußgängerzone - neue Weihnachtsbeleuchtung - Umsetzung des Marketigskonzeptes.
01.06.2011
Spanische Handelsdelegation über ISG in Bergisch Gladbach informiert
Mit großem Interesse verschaffte sich am Montag, dem 30.05.2011 eine Delegation der Spanischen Handelskammer rund um M.ª José Gónzález Monsalve, u.a. Presidenta Comisión Comercio Interior von Burgos, einen umfassenden Einblick in die Arbeit der ISG Bergisch Gladbach im Hause der hkm Management AG. Nach einem kurzen Vortrag von Herbert Krämer über die Innenstadtentwicklung von Bergisch Gladbach, Erläuterungen zu einer ISG auf freier und gesetzlicher Basis sowie dem aktuellen Stand der Vorbereitungen für eine gesetzliche ISG in Bergisch Gladbach fand ein Rundgang durch die RheinBerg Galerie mit Centermanagerin Bettina Wisnewski und anschließender Besichtigung der Innenstadt statt. Die Delegation zeigte sich beeindruckt von der Arbeit der ISG und dem Zusammenspiel der beiden Center mit der Innenstadt.
02.04.2009
Mitgliederversammlung wählt Vorstand
Am Donnerstag, den 19. März 2009 standen Vorstandswahlen auf der Tagesordnung der Mitgliederversammlung der ISG Hauptstraße.
03.12.2008
Aktion kunst:strom bringt Farbe in die Stadtmitte
Aus häßlichen Schaltkästen wurden Kunstwerke. An insgesamt 11 Standorten wurden auf Initiative der ISG von Künstlerinnen und Künstlern Schaltkästen gestaltet.
17.08.2008
Alte Fassade in neuem Glanz
Fördermöglichkeiten zur Fassadenrenovierung
13.08.2008
ISG zu Parkplätzen Buchmühle
Stellungnahme der ISG zur Planung für das Buchmühlengelände
16.07.2008
ART DECO, neu in der Poststraße
ART DECO Antiquitäten & Kunst hat in der Poststraße 12-14 neu eröffnet.
15.04.2008
Öffentliche Mitgliederversammlung
Wir laden Sie recht herzlich ein zur Mitgliederversammlung 2008 der ISG Hauptstraße.
01.03.2008
zukünftiges Kunstwerk
Strom- und Schaltkästen als Kunstwerk
28.01.2008
Kein Rewe-Markt im Strundepark
Kein großflächiger Einzelhandel auf der "Grünen Wiese"
26.11.2007
Kinderbetreuung in der Innenstadt
An vier Adventssamstagen und einem verkaufsoffenen Sonntag im Dezember 2007 wurden Kinder kostenlos betreut
Werden Sie Mitglied 
Unterstützen Sie die ISG Hauptstraße und laden Sie die Beitrittserklärung herunter